BETONVEREDELUNG | ESTRICHVEREDELUNG | INDUSTRIEBODENSANIERUNG

In der heutigen Architektur wird der Baustoff Beton als geschliffener und polierter Sichtbeton wieder vermehrt eingesetzt. Aufgrund seiner schlichten Präsenz und moderner Schleiftechnik geht der Trend zu einer zunehmenden Nachfrage von Beton, geschliffenem und poliertem Estrich sowie Gussasphalt. Dabei bestechen insbesondere das aparte Erscheinungsbild, die variable Einsatzfähigkeit, die Unkompliziertheit bei der Instandhaltung sowie die Haltbarkeit. Ein in die Jahre gekommener Beton oder Estrich kann so zu einem attraktiven Sichtbeton in Terrazzo-Optik werden.

Auch die Möglichkeiten der Gestaltung sind schier unbegrenzt. Viele Bodenelemente können individuell angepasst werden.

Gestaltungsmöglichkeiten:

  • Variation der Grundfarbe
  • Größe und Farbe der Körnung (z. B. Terrazzo-Optik oder Pfeffer und Salz)
  • dekorative Elemente (z. B. Logos oder Ornamente)
  • Variationen mittels Schleifen und Polieren (von matten bis hin zu hochglänzenden Oberflächen)

Betonveredelung und Estrichveredelung

Betonlook-Böden: Dabei werden eingefärbte Industrie-Zementspachtelmassen eingesetzt, um einen gegossenen Betonlook zu kreieren. Hierzu werden Schlieren in die frische Spachtelmasse gezogen, um eine Nachahmung des Sichtbetons und einen individuellen Charakter zu erzielen. Anschließend werden die Spachtelmassen überschliffen und mit verschiedenen Oberflächenversiegelungen eine höchstmögliche Flüssigkeitsresistenz geschaffen.

Betonveredelung kann mittels Oberflächenimprägnierungen auf Lithium-Wasserglasbasis erfolgen.

Der Vorteil lithiumbasierender Produkte ist, dass Sie - im Gegensatz zu Kunstharzen - eine chemische Reaktion mit dem Zement eingehen und ein dauerhafter Bestandteil des Bodens werden. Diese Produkte härten den Beton, verdichten ihn chemisch und vermindern das Eindringen von Flüssigkeiten. Eine wichtige Grundlage ist hier ebenso eine sorgfältige Untergrundvorbehandlung.

Bei einer möglichen Variante, dem polierten Beton, werden die Flächen geschliffen, um Unebenheiten zu entfernen oder einen Terrazzo-Effekt zu erzeugen.
Darüber hinaus können die Flächen lasierend oder durchgehend eingefärbt werden.   

Industriebodensanierung

Industrieböden sind besonderen Beanspruchungen ausgesetzt. Bei schadhaften Industrieböden ist vor Beginn der Instandsetzungsarbeiten eine sorgfältige Vorbehandlung des Untergrundes durchzuführen. Dabei wird der Beton oder Estrich soweit abgetragen, bis die dauerhafte Aufnahme einer Beschichtung möglich ist.

In verschiedenen Arbeitsschritten sorgen wir dafür, dass ein in die Jahre gekommener Hartboden wieder wie neu strahlt:

  • Abschleifen mit speziellem Diamantwerkzeug
  • Imprägnierung der Oberfläche für einen langanhaltenden Schutz
  • Staubfreies Polieren

Wir als Fachbetrieb für Bodenbeschichtungen veredeln Industrieböden mit Kunststoffharzen wie Epoxidharz oder Polyurethan (PU) bei Firmen und Architekten, aber auch Privatpersonen.
Eine denkbare Alternative wären die genannten Maßnahmen in Zukunft besonders für SB-Märkte, in denen oftmals noch Fliesen oder Betonwerksteinplatten eingesetzt werden.

Mit unserem breiten Know-How sind wir für jede Anwendung von Industriebodenbeschichtung gerüstet: Unsere Industriebodensanierung reicht von einfacher Beschichtung bis zur kompletten Betoninstandsetzung.

Vorteile:

  • Preis- und Zeitersparnis gegenüber Neuböden
  • Pflegeleichte, fugenlose, rutschfeste Oberfläche
  • Reduzierter Lärm von Gabelstaplern
  • keine Austrocknung oder Abstauben
  • längere Lebensdauer
  • unkomplizierte Instandhaltung; kein häufiges Auffrischen notwendig
  • schmutzabweisend, auch gegen Öl oder Chemikalien
  • edle Optik
  • komplett einfärbbar (z.B. einzelne Produktionsstraßen, Logo etc.)
  • Hellere Arbeitsumgebung (bis zu 10-fache Lichtreflexion)
  • Ökologisch unbedenklich

Bodenbeläge  

Betonboden

Vorhandene oder neu gegossene Betonböden werden mit Diamantwerkzeugen mechanisch bearbeitet und veredelt. Der Vorteil gegenüber herkömmlichen Belägen (z.B. Beschichtungen, Keramikbelägen, Rüttelfliesen etc.) ist ein kostengünstiger, optisch ansprechender, widerstandsfähiger und pflegeleichter Boden.

Estrich / Designer-Estrich

Estrichflächen haben dieselben Vorteile wie Betonflächen, jedoch geht der Trend bei Architekten in Richtung geschliffener und polierter Design-Estriche. Durch unterschiedliche Zuschlagsstoffe und den Einsatz verschiedener Körnungen und Farben ergeben sich zahlreiche individuelle Gestaltungsmöglichkeiten.

Kunststeinboden

Kunststeinbeläge, die durch Abnutzung an Ästhetik verloren haben, können durch Diamantschleifen und Polieren wieder aufgearbeitet werden. Der Vorteil besteht darin, dass kein neuer Boden verlegt werden muss.

Betonwerksteinplatten

Flächen, die schlecht eingebaut wurden, große Überzahnungen haben, stumpf oder verkratzt sind, können kostengünstig saniert werden. Der Boden erhält seinen alten Glanz wieder – und ist dabei komplett eben, sehr pflegeleicht und einfach sauber zu halten.

Glasterrazzo

Glasterrazzo-Böden sind fugenlose Epoxid-Böden (gebundene Terrazzo-Böden), die ausschließlich aus Glas bestehen. Bei diesen sind zahlreiche Farbmöglichkeiten durch verschiedenste Zuschlagsstoffe gegeben. Glasterrazzo-Böden sind säureresistent (z.B. gegen Wein, Orangensaft, Kaffee etc.), hygienisch und pflegeleicht.

Gussasphalt

Auch Asphalt kann nachträglich geschliffen werden. Die Fläche wird im Trocken- und Nass-Schleifverfahren bearbeitet. Es entsteht ein erhöhter Widerstand der Fläche.

Schleifen-Polieren-Veredeln

Geschliffene oder polierte Betonoberflächen auf alten und neuen Böden sind im Vergleich zu Beschichtungen oder Epoxydharz in fast allen Belangen überlegen. Ein alter, grauer, "verregneter" mit Gabelstapler-Spuren in die Jahre gekommener Beton/Estrich in einer Halle kann durch schleifen und polieren zu einem attraktiven Sichtbeton in Terrazzo-Optik bearbeitet werden.

mehr über: Schleifen-Polieren-Veredeln

Systeme/Lösungen

  • MS-Cleanschliff
  • MS-Terrazoschliff
  • Chemotechnik
  • Retroplate
  • OBTEGO
mehr über: Systeme/Lösungen